AGB

1. Allgemeines
Der Käufer schließt mit „Imkereibedarf im Eichsfeld“, Mathias Müller, Gräfentor 25, 37308 Geisleden unter Anerkennung der nachfolgenden Geschäftsbedingungen einen rechtsverbindlichen Kaufvertrag ab. Die Bestellung des Käufers stellt ein Angebot an „Imkereibedarf im Eichsfeld“ dar und wird nur mit der Lieferung durch „Imkereibedarf im Eichsfeld“ rechtsgültig. Der Käufer ist voll geschäftsfähig, d.h. älter als 18 Jahre.

Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen. Abweichenden Vorschriften des Vertragspartners widersprechen wir hiermit ausdrücklich. Alle Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung unsererseits. „Imkereibedarf im Eichsfeld“ ist jederzeit berechtigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich aller eventuellen Anlagen mit einer angemessenen Frist zu ändern oder zu ergänzen. Vorher eingehende Aufträge werden nach den dann noch gültigen alten Allgemeinen Geschäftsbedingungen bearbeitet.

2. Waren, Angebot
Bei den von uns angebotenen Waren handelt es sich um Imkereizubehör, Bienenfutter, Gläser sowie Literatur. Unsere Angebote sind unverbindlich. Kleine Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich. Unsere Angebote haben keine definierte Gültigkeitsdauer.

2.1. Änderungen, Erweiterungen, Begrenzung der Bestellung
Der Anbieter wird Anfragen des Kunden im Zusammenhang mit bereits getätigten Bestellungen bezüglich Änderungen, Erweiterungen und/oder Begrenzungen kurzfristig beantworten. Bis einem Werktag vor der geplanten Auslieferung werden die Änderungswünsche des Kunden, soweit möglich, berücksichtigt.

3. Preise, Gültigkeit
Alle Preise sind in Euro, enthalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer und sind unverbindliche Verkaufspreise für Endverbraucher.

Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung ausgewiesenen Preise. Sonderpreise gelten immer nur, solange diese zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Homepage / Preisliste ausgewiesen werden.

Mit dem Erscheinen einer neueren Preisliste verlieren alle früheren Preise ihre Gültigkeit. Diese Preisliste hat bis zum Erscheinen einer neuen Preisliste Gültigkeit. Sollte Ihre Bestellung erst nach dem Erscheinen einer neuen Preisliste eingehen, werden wir Ihnen den neuen Preis mitteilen, so daß Sie dann entscheiden können, ob Sie bei der Bestellung bleiben möchten. Dasselbe gilt, wenn wir feststellen müßten, daß eine Preisangabe infolge eines Druck- oder Softwarefehlers falsch sein sollte.

Auf Händlerpreislisten und Staffel-Preislisten können die Preise rein netto dargestellt werden.

Irrtum, Druckfehler, Preis- und technische Änderungen bleiben vorbehalten.

4. Lieferung
Wir liefern deutschland- und europaweit (in Ausnahmen auch weltweit). Der Versand erfolgt bevorzugt per Post oder per Hermes Paketdienst. Wir liefern in der Regel sofort bzw. bei Vorkasse nach Betragseingang. Bei Lieferverzögerungen benachrichtigen wir den Kunden unverzüglich per Email, sofern uns eine korrekte Email-Adresse vorliegt. Das gleiche gilt für Artikel, die momentan oder gar nicht mehr lieferbar sind. Sollte der Kaufpreis bereits entrichtet sein, so werden wir diesen selbstverständlich unverzüglich zurück erstatten.

4.1. Lieferungen in die Schweiz
Alle Pakete, die aus dem Ausland in die Schweiz gelangen, passieren den schweizerischen Zoll. Ob Zollkosten fällig werden und in welcher Höhe, basiert auf der Grundlage des Zollgesetzes. Bei der Übergabe der Sendungen werden dem Empfänger neben Zollgebühren und Mehrwertsteuer auch die Abfertigungskosten in Rechnung gestellt. Wird ein Paket durch eine Postorganisation zur Schweizer Grenze transportiert, gelangt es in die Postverzollung und wird von der Post im Rahmen des Universaldienstes zugestellt. Dabei gilt als Faustregel: bei Paketen mit einem Warenwert bis maximal CHF 65.- (= € 40,00) fallen bei der Einfuhr in die Schweiz keine Zollgebühren und Mehrwertsteuer an, wobei dies auch von Gewicht und Art der Ware abhängig ist. Der Warenwert setzt sich aus effektivem Wert der Ware und Transportkosten zusammen. Für die Abfertigung bzw. Bearbeitung der Pakete verlangt Swiss Post International zudem eine Postvorweisungstaxe von CHF 10.-. Der gesamte Betrag wird bei der Aushändigung des Paketes beim Empfänger eingezogen.

4.2. Auslandssendungen
Bei Lieferung in Nicht-EU-Länder deklarieren wir die Lieferung mit Angabe von Produkttyp und Wert. Alle evtl. anfallenden Zoll- und Einfuhrgebühren sind vom Empfänger zu tragen. Nationale Einfuhrbestimmungen für die jeweiligen Produkte sind vom Kunden zu beachten. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Konformität unserer Produkte mit nationalen Richtlinien und Vorschriften außerhalb der EU.

5. Höhere Gewalt
Für den Fall, dass der Anbieter die Leistung aufgrund höherer Gewalt nicht erbringen kann, ist er für die Dauer der Hinderung von seinen Leistungspflichten befreit. Der Kunde ist in diesem Fall zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

6. Zahlungsarten

6.1. Bankeinzug
Bei Zahlungen mit Bankeinzugsverfahren buchen wir den Rechnungsbetrag nach Versand der Ware von Ihrem angegebenem Konto ab.

6.2. Vorkasse
Bei Zahlung per Vorkasse erhalten Sie unmittelbar nach dem Absenden des Bestellformulars eine Email mit unserer Bankverbindung und der Auftragsbestätigung. Der Versand der Ware erfolgt nach Eingang der angegebenen Endsumme auf unserem Konto. Wenn Sie keine email-Adresse haben, wird Ihnen unsere Bankverbindung während des Bestellvorgangs auf dem Monitor angezeigt. Bitte speichern Sie diese Seite ab oder drucken sie sie aus.

Konto Inhaber: Mathias Müller

Konto Nr.: 0481713600
BLZ: 82040000
Commerzbank AG

IBAN: DE35 8204 0000 0481 7136 00
BIC: COBADEFFXXX

6.3. Nachnahme
Bei der Zahlung per Nachnahme entrichten Sie die Endsumme erst beim Empfang der Ware direkt an den Zusteller (Postboten). Außerdem ist bei der Zahlung per Nachnahme die sogenannte Nachnahmegebühr in Höhe von derzeit 2,- Euro an den Zusteller zu entrichten. Diese Gebühr wird von der Post für die Geldübermittlung erhoben und einbehalten und taucht daher nicht auf Ihrer Rechnung auf. Sollte Sie der Zusteller nicht antreffen, hinterläßt er eine Benachrichtigungskarte. Gegen Vorlage dieser Karte wird Ihnen beim zuständigen Postamt die Sendung ausgeliefert. Die Sendung wird nur maximal 7 Tage lang aufbewahrt und sollte daher in beiderseitigem Interesse umgehend abgeholt werden.

6.4. Rechnung
Aufgrund der schlechten Zahlungsmoral sind wir gezwungen, den Versand auf Rechnung nur Stammkunden zu ermöglichen. Ab der 3. Bestellung und bei reibungslosem Zahlungsablauf vorangegangener Bestellungen liefern wir auf Rechnung. Es bleibt uns jederzeit vorbehalten, eine Lieferung auf Rechnung abzulehnen bzw. nur nach Rücksprache vorzunehmen. Weiterhin haben wir das Recht, in begründeten Fällen auf Lieferung per Vorkasse zu bestehen.

Bei Überschreitung einer Zahlungsfrist von 10 Tagen ab Rechnungsdatum (maßgebend ist der Zahlungseingang) gerät der Käufer auch ohne Mahnung in Zahlungsverzug.
Es werden unter Vorbehalt der Geltendmachung weiteren Schadens Zinsen in Höhe der derzeit banküblichen Sollzinsen, mindestens jedoch 5 %, ab dem Tage der Fälligkeit berechnet.
Außerdem erhält der Kunde im Falle der Überschreitung der 10 tägigen Zahlungsfrist eine schriftliche Mahnung, die erhobene Mahngebühr beträgt bis zu 6,00 EURO. Nach Ablauf der im Mahnschreiben genannten Frist behalten wir uns vor, im Falle der Nichteinhaltung dieser Zahlungsfrist, gerichtliche Schritte einzuleiten.

7. Lieferzeiten
Ware, die am Lager ist (für Beförderungsprobleme haften wir nicht) kommt i.d.R. innerhalb von 2-3 Werktagen zum Versand. Ist die Ware bei Bestellung nicht vorrätig, bemühen wir uns um schnellstmögliche Lieferung. Ein bestimmter Liefertermin gilt nur mit schriftlicher Bestätigung durch den Verkäufer.
Falls die Nichteinhaltung einer Liefer- oder Leistungsfrist auf höhere Gewalt, Arbeitskampf, unvorhersehbare Hindernisse oder sonstige von uns nicht zu vertretende Umstände zurückzuführen ist, wird die Frist angemessen verlängert.
Bei Nichteinhaltung der Lieferfrist aus anderen als den o. g. Gründen ist der Käufer berechtigt, schriftlich eine angemessene Nachfrist mit Ablehnungsandrohung zu setzen und nach deren erfolglosem Ablauf hinsichtlich der im Vertrag befindlichen Lieferung oder Leistung vom Vertrag zurückzutreten.
Beruht die Unmöglichkeit der Lieferung auf Unvermögen des Herstellers oder unseres Zulieferers, so können sowohl wir als auch der Käufer vom Vertrag zurücktreten.Schadensersatzansprüche wegen Verzug oder Unmöglichkeit bzw. Nichterfüllung, auch solche, die bis zu Rücktritt vom Vertrag entstanden sind, sind ausgeschlossen.

Besteht bei dem Kunden eine vorhandene Dauerbestellung, so wird, wenn er nichts weiteres vermerkt hat, die Internet-Bestellung zusammen mit der nächsten regulären Dauerbestellung ausgeliefert. Abweichend davon kann der Kunde einen festen Liefertermin bestimmen, der berücksichtigt wird.
Entsteht aufgrund irgendwelcher Umstände für den Kunden eine Situation, die für ihn nicht zufriedenstellend ist, so wird auf die Ausführungen Gewährleistung verwiesen.

8. Mindestbestellwert
Unser Mindestbestellwert beträgt Euro 1,-. Bei niedrigeren Bestellwerten sind wir nicht zur Lieferung verpflichtet.

9. Versandkosten
Versandkosten werden automatisch vom Shop-Programm berechnet ebenso evtl. versandkostenfreie Lieferungen..

Für den Versand von Bienenfutter, Holzbeuten der Firma Bergwinkel und Gläsern berechnen wir grundsätzlich die tatsächlich entstandenen Frachtkosten.

10. Warenempfang
Die erhaltene Ware ist vom Empfänger auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu prüfen. Offensichtliche Mängel sind unverzüglich zu beanstanden. Reklamationen, die später als 7 Tage nach Erhalt der Sendung eingehen, können nicht mehr anerkannt werden.

Äußerlich beschädigte Sendungen sind bei Anlieferung durch den Anlieferer vermerken zu lassen.

11. Gewährleistung
Die beschädigte Ware bleibt vorerst (evtl. Begutachtung durch einen Sachverständigen) beim Empfänger. Während der Gewähleistungspflicht ist der Kunde berechtigt im Schadenfall zwischen Nachbesserung oder Ersatzleistung zu wählen.
Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf den normalen Verschleiß oder die Abnutzung. Die Gewährleistung erlischt, wenn der Kunde die gelieferte Ware verändert. Ein teilweiser oder vollständiger Austausch des Artikels ist zulässig. Werden Mängel innerhalb angemessener Frist nicht behoben, so hat der Käufer Anspruch auf Wandlung oder Minderung. Es gilt § 439 II BGB.

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Schlägt die Nachbesserung fehl oder ist die nachgelieferte Ware ebenfalls mangelbehaftet, so können Sie Rückgabe der Ware gegen Rückerstattung des vereinbarten Preises oder Herabsetzung des Kaufpreises verlangen. Informationen über eventuelle Herstellergarantien entnehmen Sie bitte der Produktdokumentation.

Den richtigen Ansprechpartner im Garantiefall entnehmen Sie bei technischen Artikeln bitte den Unterlagen, die Sie mit Ihrem Gerät bekommen. Sind diese Unterlagen nicht zur Hand oder handelt es sich nicht um einen technischen Artikel, fragen Sie unsere Kundenbetreuung per Tel., per E-Mail oder schreiben Sie uns.

Bitte beachten Sie: Manche Produkte sind nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt. Hier gelten natürlich besondere Garantiebestimmungen.

12. Rückgaberecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. per Brief, Fax oder E-Mail) oder auch durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger. Bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflicht gem. Art. 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten nach § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.Nur bei nicht paketversandfähiger Ware z.B. bei sperrigen Gütern können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

Mathias Müller
Gräfentor 25
37308 Geisleden
Fax: 03 60 84-8 49 88
e-mail: info@ib-eic.de


Rückgabefolgen
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist.

Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchsnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlung müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.

Ende der Rückgabebelehrung


Ausgeschlossen von der Rücksendung sind:

  • Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde.
  • Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.
  • Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten
  • Technische Geräte die im Gebrauch des Kunden waren

13. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

14. Annahmeverzug
Verweigert der Käufer die Annahme der bestellten Ware oder lässt die Lagerfrist verstreichen, ohne die Bestellung vor Verlassen unseres Hauses widerrufen zu haben, stellen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von bis zu 30,00 € und die bis dahin angefallenen Kosten (insbesondere Frachtkosten) in Rechnung.

15. Datenschutz
Der Kunde willigt in die notwendige Verarbeitung seiner uns gegenüber angegebenen Daten ein. Diese werden von uns zum Zweck der Unterrichtung und zum Zweck der Rechnungslegung gespeichert. Wir versichern, dass wir die Daten nicht für Werbezwecke an Dritte weitergeben. Lediglich zum Zweck der Bonitätsprüfung kann es sein, dass Daten gegebenenfalls an ein Inkasso-Unternehmen weitergeben werden. Dies beeinflusst jedoch nicht die Lieferung, sondern lediglich die Art der Zahlung.

16. Schlussbestimmung
Die Angebote des Anbieters auf der Website sind freibleibend. Damit ist der Anbieter im Falle der Nichtverfügbarkeit nicht zur Leistung verpflichtet. Gerichtsstand für Streitigkeiten aus dem geschlossenen Vertrag ist Geisleden. Sollte eine der hier festgelegten Bestimmungen unwirksam sein, so wird diese durch eine wirksame Bestimmung ersetzt, bzw. ergänzt. Die Wirksamkeit der verbleibenden Bestimmungen bleibt hiervon unberührt.


Imkereibedarf im Eichsfeld
Mathias Müller
Gräfentor 25
37308 Geisleden
Deutschland

www.ib-eic.de
info@ib-eic.de

UST ID: DE243340286

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Grundlegende Bestimmungen

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns als Anbieter (Mathias Müller) über die Internetseite www.ib-eic.de schließen. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung gegebenenfalls von Ihnen verwendeter eigener Bedingungen widersprochen.

(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

(1) Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren.

Unsere Angebote im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.

(2) Sie können ein verbindliches Kaufangebot (Bestellung) über das Online-Warenkorbsystem abgeben.
Dabei werden die zum Kauf beabsichtigten Waren im „Warenkorb" abgelegt. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste können Sie den „Warenkorb" aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Aufrufen der Seite „Kasse" und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungs- und Versandbedingungen werden abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt.
Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück" des Internetbrowsers) bzw. den Kauf abzubrechen.
Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche "zahlungspflichtig bestellen" geben Sie ein verbindliches Angebot bei uns ab.
Sie erhalten zunächst eine automatische E-Mail über den Eingang Ihrer Bestellung, die noch nicht zum Vertragsschluss führt.

(3) Die Annahme des Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt innerhalb von 2 Tagen durch Bestätigung in Textform (z.B. E-Mail), in welcher Ihnen die Ausführung der Bestellung oder Auslieferung der Ware bestätigt wird (Auftragsbestätigung).
Sollten Sie keine entsprechende Nachricht erhalten haben, sind Sie nicht mehr an Ihre Bestellung gebunden. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

(4) Ihre Anfragen zur Erstellung eines Angebotes sind für Sie unverbindlich. Wir unterbreiten Ihnen hierzu ein verbindliches Angebot in Textform (z.B. per E-Mail), welches Sie innerhalb von 5 Tagen annehmen können.

(5) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 3 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

(1) Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

(2)  Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

(3)  Sind Sie Unternehmer, gilt ergänzend folgendes:

a)  Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.

b)  Sie können die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall treten Sie bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages, die Ihnen aus dem Weiterverkauf erwachsen, an uns ab, wir nehmen die Abtretung an. Sie sind weiter zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommen, behalten wir uns allerdings vor, die Forderung selbst einzuziehen.

c)  Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.

d)  Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Ihr Verlangen insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert unserer Sicherheiten die zu sichernde Forderung um mehr als 10% übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt uns.


§ 4 Gewährleistung

(1) Es bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte.

(2) Soweit Sie Unternehmer sind, gilt abweichend von Abs.1:

a)  Als Beschaffenheit der Ware gelten nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart, nicht jedoch sonstige Werbung, öffentliche Anpreisungen und Äußerungen des Herstellers.

b)  Sie sind verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und uns offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware in Textform (z.B. E-Mail) anzuzeigen, zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Dies gilt auch für später festgestellte verdeckte Mängel ab Entdeckung. Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

c)  Bei Mängeln leisten wir nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Schlägt die Mangelbeseitigung fehl, können Sie nach Ihrer Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Die Mängelbeseitigung gilt nach erfolglosem zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Im Falle der Nachbesserung müssen wir nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.

d)  Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die verkürzte Gewährleistungsfrist gilt nicht für uns zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden bzw. Arglist, sowie bei Rückgriffsansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.


§ 5 Haftung

(1) Wir haften jeweils uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiter haften wir ohne Einschränkung in allen Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes und in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen.

(2) Die Haftung für Mängel im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung richtet sich nach der entsprechenden Regelung in unseren Kundeninformationen (Teil II) und Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I) .

(3) Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist unsere Haftung bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, die der Vertrag uns nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen.

(4)  Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.

(5)  Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

§ 6 Rechtswahl

(1)  Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(2)  Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.


_______________________________________________________________________________________


II. Kundeninformationen

1. Identität des Verkäufers

Mathias Müller
Gräfentor 25
37308 Geisleden
Deutschland
Telefon: 03608484977
E-Mail: info@ib-eic.de




Alternative Streitbeilegung:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter https://ec.europa.eu/odr.


2. Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Die technischen Schritte zum Vertragsschluss, der Vertragsschluss selbst und die Korrekturmöglichkeiten erfolgen nach Maßgabe der Regelungen "Zustandekommen des Vertrages" unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I.).

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

3.1. Vertragssprache ist deutsch.

3.2. Der vollständige Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Online - Warenkorbsystem  können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung bei uns werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an Sie übersandt.

3.3. Bei Angebotsanfragen außerhalb des Online-Warenkorbsystems erhalten Sie alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes in Textform übersandt, z.B. per E-Mail, welche Sie ausdrucken oder elektronisch sichern können.

4. Wesentliche Merkmale der Ware oder Dienstleistung

Die wesentlichen Merkmale der Ware und/oder Dienstleistung finden sich im jeweiligen Angebot.

5. Preise und Zahlungsmodalitäten

5.1. Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

5.2. Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie sind über eine entsprechend bezeichnete Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder im jeweiligen Angebot aufrufbar, werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind von Ihnen zusätzlich zu tragen, soweit nicht die versandkostenfreie Lieferung zugesagt ist.

5.3. Die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder im jeweiligen Angebot ausgewiesen.

5.4. Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.

6. Lieferbedingungen

6.1. Die Lieferbedingungen, der Liefertermin sowie gegebenenfalls bestehende Lieferbeschränkungen finden sich unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder im jeweiligen Angebot.

6.2. Soweit Sie Verbraucher sind ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an Sie übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt. Dies gilt nicht, wenn Sie eigenständig ein nicht vom Unternehmer benanntes Transportunternehmen oder eine sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person beauftragt haben.

Sind Sie Unternehmer, erfolgt die Lieferung und Versendung auf Ihre Gefahr.

7. Gesetzliches Mängelhaftungsrecht

7.1. Die Mängelhaftung für unsere Waren richtet sich nach der Regelung "Gewährleistung" in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I).

7.2. Als Verbraucher werden Sie gebeten, die Ware bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und uns sowie dem Spediteur Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen. Kommen Sie dem nicht nach, hat dies keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

Diese AGB und Kundeninformationen wurden von den auf IT-Recht spezialisierten Juristen des Händlerbundes erstellt und werden permanent auf Rechtskonformität geprüft. Die Händlerbund Management AG garantiert für die Rechtssicherheit der Texte und haftet im Falle von Abmahnungen. Nähere Informationen dazu finden Sie unter: http://www.haendlerbund.de/agb-service.

letzte Aktualisierung: 02.10.2017